Kursleiter

Anna-Marie Josefin Beeg, Therapeutin


BEEG 1„Schenke mir dein Vertrauen und ich berühre deine Seele!“ (Anna-Marie Josefin Beeg)


Rot ist grüner als Blau - das beschreibt mich am besten! Mein Name ist Anna-Marie Josefin Beeg, 1963 geboren, verheiratet, zwei erwachsene Kinder und tätig im eigenen Familienunternehmen. 2005 habe ich mich mit eigener Praxis selbstständig gemacht. Neben vielen zertifizierten Ausbildungen war die Arbeit am eigenen Körper, Geist und der Seele die größte Herausforderung und das machte mich zu dem, was ich heute ausstrahle.
Klänge sind eine Quelle der Lebensfreude und ich paare sie mit Liebe und Energie. Meine Klangreisen mit Klangschalen und Naturtoninstrumenten nehmen dich mit auf eine Reise, wo du Kraft und innere Ruhe schöpfen kannst. Dabei umarmt dich ein Hauch von Liebe und Geborgenheit.


„Reiki“ ist Energiearbeit. Aber für mich noch viel mehr. Deshalb fließt in meinen Berührungen intuitiv vieles Andere mit. Meine Sitzungen sind ganzheitlich. So gehören auch intensive Gespräche dazu.
Komm zur Ruhe und in meine Arme

 

Monika Naumburger, Bibliothekarin (FHsA)

„Nicht die Glücklichen sind dankbar, es sind die Dankbaren, die glücklich sind.“ naumburger
-Francis Bacon-

Ich

  • bin ein 56-er Jahrgang
  • wohne in Oschätzchen, Ortsteil der Stadt Bad Liebenwerda
  • war viele Jahre als Bibliothekarin in Gröditz und Bad Liebenwerda tätig
  • Öffentlichkeitsarbeit war und ist mein Steckenpferd
  • bin EU-Rentnerin
  • gesellschaftlich tätig als Stadtverordnete in Bad Liebenwerda und Ortsbeirätin in Oschätzchen

In Eigeninitiative:

  • Durchführung diverser Buchlesungen nach Anfrage
  • Betreuung der Bücherzelle in Bad Liebenwerda und des Bücherhauses in Oschätzchen
  • Aufbau kleinerer Bücherstationen: „Rettet die Bücher vor der Tonne“

„Ein Raum ohne Bücher ist ein Körper ohne Seele“
-Cicero-

Es gibt sie, die Bibliothek im „Haus Leben“, in Bad Liebenwerda, mit Bücherspenden von Mitgliedern des Vereins, aber auch von Einwohnerinnen und Einwohnern der Stadt Bad Liebenwerda und Umgebung. Unsere Bibliothek ist für alle Betroffenen und ihre Angehörigen jeden 2. Donnerstag im Monat von 13.00 – 18.00 Uhr geöffnet. Bei unserem Bibliothekscafe, können zwanglose Gespräche geführt werden. Buch- und Autorenlesungen werden in Zusammenarbeit mit der Stadtbibliothek und weiteren Institutionen angeboten, getreu dem Motto: „Es menschelt überall“, es darf relaxt und gelacht werden. Sinnige Sprüche, Gedichte, gern von Ihnen vorgeschlagen, könnten ein Gemeinschaftswerk für eine eigene Bibliographie oder auch einen Kalender sein, ebenso fröhliches Dichten z. B. für bestimmte Anlässe. Interessenten ist es ebenfalls freigestellt, selbst ein Buch vorzustellen. Eigensinn ist ausdrücklich erwünscht! Ihre Ideen und Vorschläge sind mir wichtig. Bücherspenden werden gern entgegengenommen und bei Ihnen persönlich abgeholt. Ich freue mich auf Ihren Besuch. Wenn es mir mit Ihrer Unterstützung gelingt, gemeinsame entspannte und fröhliche Momente zu schaffen, will ich dankbar sein.

 

 

Susanne Kruse, Kunsttherapie

SusanneKrauseBeruf und Berufung

Mein berufliches und privates Leben ist geprägt von schöpferisch künstlerischer Tätigkeit. Die kreative Arbeit mit Menschen ist mir besonders wertvoll und es begeistert mich, andere zu motivieren und Erfahrungsprozesse anzuregen.

  • geboren 1965 an der Küste
  • seit 1988 Autodidakt in Grafikdesign und Mediengestaltung
  • Tätigkeit in Werbeagenturen in Frankfurt (Oder), Gießen, Frankfurt am Main, Schwerin, Waren (Müritz) bis 12/09
  • 2008 Beginn der Ausbildung zur Kunst- und Kreativitätstherapeutin am IEK Berlin
  • seit 2008 Erfahrungen in der Projektarbeit mit Erwachsenen, Kindern und Jugendlichen
  • 2010 projektbezogenes Praktikum in der Klinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie und Psychotherapie, Mediclin Müritz-Klinikum GmbH
  • seit Oktober 2010 freiberuflich in verschiedenen Einrichtungen tätig, Hauptausrichtung Kunsttherapie  / Kreativtraining
  • seit 2012 kunstthrapeutische Arbeit bei Macht los e.V. in Cottbus
  • fortwährend freie künstlerische Arbeit

Angebote:
Intuitives Malen
  • in meditativer, geschützter Atmosphäre wird den Beteiligten die Möglichkeit geboten Gefühle und innere Bilder für sich selbst zum Ausdruck zu bringen und sich spielerisch mit Farben und Formen auseinander zu setzen. Eine kurze Einleitung oder Meditation kann helfen Motivation und Anregung zu erhalten Dabei ist es wichtig, zu erfahren, bzw. zu erlernen, die Ansprüche und Beurteilungen von aussen zu unterbinden und sich auf den Moment des Malens zu konzentrieren. Nach Bedarf kann das entstandene Bild im Rahmen eines kurzen Einzelgesprächs besprochen werden. Die entstehenden Arbeiten sind nicht für Ausstellungen oder Präsentationen vorgesehen.
  • jeden Mittwoch, 11 bis 13 Uhr, max. 5 Personen, Anmeldung erforderlich
Kunstkurs (in Planung)
  • ist ein Angebot zu kreativem Gestalten in vielerlei künstlerische Richtungen. Malerei, Grafik, Druckverfahren, plastisches Gestalten, dekoratives Gestalten - verschiedene Techniken werden in thematischen Kursen vorgestellt und können ausprobiert werden. Hier ist es möglich zu den entstandenen Arbeiten Ausstellungen zu organisieren.
  • 2 x monatlich freitags, 1 bis 2 Stunden
  • Projekte und Workshops (in Planung)
  • zu speziellen Themen (z.B. Jahreszeiten, festliche Anlässe, Literatur) oder künstlerischen Techniken (z.B. Drucktechniken, Maltechniken usw.).
    1 x im Quartal samstags, 3 bis 4 Stunden

Katja Piskol, Dipl.-Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin                                                  Katja Piskol

Gesundheitstraining für mehr Lebensenergie, Selbstwert und Lebensfreude

Unsere körperlichen, seelischen und immunologischen Vorgänge sind untrennbar miteinander verbunden.Sie bedingen sich gegenseitig und verändern sich miteinander in charakteristischer Weise. Im Verlauf dieses Gesundheitstrainings werden Sie sich bewusst mit den Zusammenhängen zwischen Ihrem seelischen und körperlichen Befinden und der Stärke Ihres Immunsystems beschäftigen. Durch gezielte Übungen werden Sie lernen, diese Gesetzmäßigkeiten in den Dienst Ihrer Gesundheit zu stellen. Sie sind selbst aktiv und nutzen Ihre eigenen Ressourcen, um Lebensfreude und Selbstbewusstsein zu gewinnen und damit Ihre Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Folgende Bereiche finden dabei große Beachtung:
  • Das Erlernen von Entspannung/ Entspannungsverfahren (dauerhafte Anspannung auf Grund von Stress macht krank!)
  • Vorstellungsübungen im Zustand der Körperentspannung (mentales Training, um neue erwünschte Verhaltensweisen intensiv und nachhaltig zu erlernen)
  • Auseinandersetzung mit psychologisch-therapeutischen Themen (Krankheiten entstehen häufig infolge langwieriger zwischenmenschlicher Konflikte, stehen mit dauerhafter Überlastung und Sorgen in Zusammenhang) und Fragestellungen (z.B. : Wie bin ich bisher mit Belastungen von außen umgegangen?
  • Wie möchte ich in Zukunft mit Konflikten umgehen, die mich schwächen und meine Lebenskraft blockieren?)
  • Beschäftigen mit Dingen, die Freude und Spaß machen (Lachen und Lebensfreude tragen zu Gesundheit und Wohlbefinden bei. Manchmal müssen wir erst wieder unsere inneren Blockaden überwinden, um dem reifen, ernsten, erwachsenen Menschen in uns die Freude am Leben wieder zugänglich zu machen.)
  • Biologische Grundlagen: Ernährung, Körperbewegung, Schlaf (Themen, die so elementar für die Gesunderhaltung bzw. Regeneration unseres Körpers sind, sollen immer wieder im gegenseitigen Austausch und praktischen Hinweisen Bestandteil des gesamten Trainings sein)
Beruf und Berufung
  • Katja Piskol, 43 Jahre
  • lebt mit ihrem Mann und zwei Töchtern in Lauchhammer
  • Seit vielen Jahren ist sie auf der faszinierenden Suche nach Mitteln, Wegen und Methoden, um Menschen zu mehr Gesundheit und Lebensfreude zu verhelfen und sie im Falle einer Erkrankung bei der Aktivierung und Stärkung ihrer Selbstheilungskräfte zu unterstützen.
  • Studium der Naturheilkunde an der Paracelsus Schule in Dresden
  • Dipl. Sozialpädagogin, Sozialarbeiterin
    (Weiterbildung zur psychosozialen onkologischen Versorgung bei der LAGO Brandenburg und seit 15 Jahren in der psychosozialen Beratung und Begleitung von Chronisch Kranken und onkologischen Patienten im Klinikum Niederlausitz in Lauchhammer tätig)
  • Ausbildung zum systemischen Coach in Hamburg

 


 

Margrit Eulzer,

Margrit Eulzer

Ab Mittwoch dem 24. Januar lädt Frau Eulzer 14-tägig von 16:30 bis 18:00 Uhr zum Kurs "Entspannung durch Kreativität - Ideenworkshop rund um das Blau" ein.

"Eintauchen in eine andere Welt – Entspannung und kreativ tätig sein durch Malen. In der „Blauen Stunde“ geht es nicht um Können, sondern um Ausprobieren, um die Spielerei mit Farben und vor Allem um die Freude am eigenen Tun." beschreibt Frau Eulzer den neuen Kurs im Haus Leben.

Die Malerei nimmt seit 1993 einen großen Platz in Margrit Eulzers Leben ein. Ihre ersten Bilder entstanden in der Lausitzer „Art Heim Galerie“ bei Gunter Schurig. Weil das Malen ihr dort riesig Spaß bereit hat, blieb sie dabei. Sie besuchte Kurse der VHS und erlernte das Aquarell-Malen bei Ararat Haydeyan und nahm an Workshops bei vielen Künstlern teil.

Viele von Margrit Eulzers Bilder entstehen im „Atelier 21“ in Altbelgern, dort treffen sich regelmäßig Künstler, die ihre Kreativität ausleben und ihre Erfahrungen austauschen.

Das Experimentieren mit Farben, die Suche nach neuen Ideen begeistert Frau Eulzer immer wieder aufs Neue. Aus diesem Grund möchte sie ihre Erfahrungen weitergeben und bei den Kursteilnehmern die Freude am kreativen Arbeiten wecken.

Jährlich zu Pfingstsonntag lädt Margrit Eulzer zu einer Ausstellung in ihrem Garten ein.

 

 


 

Beate Wolfsteller, Yogalehrerin (BYV)

Yoga

Kinderyogalehrerin mit Ausbildungsbausteinen in der psychologischen Yogatherapie. Weitere Ausbildungsinhalte: Diplom-Betriebswirt (FH) und Bildungsmanager (TÜV zert.) Yoga harmonisiert Körper, Geist und Seele. Einfühlsames Anleiten von Bewegung Atmung und Entspannung fördert die innere Reinigung wie auch eine physische und psychische Stabilisierung. Ich biete im HausLeben verschiedene Yoga- und Entspannungsangebote an.

Yoga in der Krebsnachsorge

Krebs beeinflusst das Immunsystem und die Psyche und bringt Betroffene an Grenzen. Yoga unterstützt Ihren Weg zur neuen Lebensqualität. Die körperliche Stabilisierung erfolgt mit regelmäßigen dynamischen und statischen Übungen. Es erfolgt eine Anpassung an den geschwächten Körper, der in kleinen Schritten wieder mobilisiert wird. Besonders während der Chemotherapie werden Schwächephasen überbrückt. Ein längeres Halten von ausgewählten Asana (Übungen) festigt das Gemüt. Im Anschluss gibt es eine kleine kreative Phase: Anmeldung-Telefon: 0173/6114423
Mittwoch: 14.00 bis 16.30 Uhr.

Tanzyoga in der Krebsnachsorge

Tanzen bringt gute Laune und den Körper in Schwung. Die fließenden Bewegungen kräftigen Skelett- und Muskelsystem. Die Musik schwingt in einer Herzfrequenz im Einklang mit der Atmung. Es ist eine besondere Erfahrung, Yoga zu tanzen.Die 8 Bewegungsrichtungen der Wirbelsäule werden in rhythmischen Bewegungen angeboten. Am Ende gibt es eine Entspannungsphase zum Erholen. Jeden Montag um 16.00 Uhr treffen wir uns zum Tanzyoga. Mobilisieren Sie Mut und Freude und probieren Sie es einfach aus. Anmeldung: 0173/6114423

HathaYoga = Bewegen, Atmung und gesunde Ernährung

Nach einem intensiven Atemprogramm, das sanfte Bewegungen im Schulter- und Nackenbereich einschließt, folgt eine Reise durch den Körper mit Aufladeübungen aus dem Kriyayoga. Mit dieser An- und Entspannung sensibilisieren Sie die Körperwahrnehmung. Im Anschluss an das Atem- und Entspannungsprogramm wird gemeinsam kreativ gekocht. Es werden wohlschmeckende Gerichte angeboten, die bekömmlich sind und den Körper entsäuern. Anmeldung: 0173/6114423

spende button

Veranstaltungen

Selbsthilfegruppe Prostata - Miteinander wachsen, sich stärken und informieren!


04.06.2018 ab 13:00 Uhr
mehr Informationen

Selbsthilfegruppe Brustkrebs - Miteinander wachsen, sich stärken und informieren!


11.06.2018 ab 13:00 Uhr
mehr Informationen

Themen-Café – Kraft von Heilsteinen


14.06.2018 ab 15:00 Uhr
mehr Informationen

Selbsthilfegruppe Prostata - Miteinander wachsen, sich stärken und informieren!


02.07.2018 ab 13:00 Uhr
mehr Informationen

Selbsthilfegruppe Brustkrebs - Miteinander wachsen, sich stärken und informieren!


09.07.2018 ab 13:00 Uhr
mehr Informationen

Themen-Café – Kräutergarten Bönitz


12.07.2018 ab 15:00 Uhr
mehr Informationen

Komplementärmedizin in der Onkologie


19.07.2018 ab 17:00 Uhr
mehr Informationen

Selbsthilfegruppe Prostata - Miteinander wachsen, sich stärken und informieren!


06.08.2018 ab 13:00 Uhr
mehr Informationen

Themen-Café – Bademode für Betroffene


09.08.2018 ab 15:00 Uhr
mehr Informationen

Selbsthilfegruppe Brustkrebs - Miteinander wachsen, sich stärken und informieren!


13.08.2018 ab 13:00 Uhr
mehr Informationen

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok